Suche


Zielvereinbarungen zwischen Universitätsleitung, Klinikum und Medizinischer Fakultät

Die Medizinische Fakultät hat sich in den am 20. März 2013 geschlossenen Zielvereinbarungen dazu entschieden:

  • den Anteil habilitierter Frauen der Fakultät von 22% (Schnitt der Jahre 2009-2011) auf 25% (2017) zu erhöhen
  • den Frauenanteil an den W2-Professuren der Fakultät von 11% (2011) auf 15% (2017) zu erhöhen
  • den Frauenanteil an den W3-Professuren der Fakultät von 2% (2011) auf 8% (2017) zu erhöhen
  • den Anteil der Oberärztinnen von 16% (2011) auf 20% (2017) zu erhöhen

Folgende Maßnahmen sollen an der gesamten Fakultät zur Erhöhung des Frauenanteils beitragen:

Um auch Wissenschaftlerinnen, die dem Klinikum zugeordnet sind, fördern zu können, werden die festgeschriebenen Maßnahmen durch das Klinikum co-finanziert.

Weitere Informationen zu den genannten Angeboten der Frauenförderung sowie zur Antragstellung finden Sie über die einzelnen Verlinkungen (bitte bei Interesse die Maßnahmen anklicken).

Allgemeine Information: Die Frauenbeauftragten der Medizinischen Fakultät präsentieren die erste Ausgabe des neuen Newsletters MediFem.

Ansprechpartnerinnen sind:

Prof. Dr. med. Kerstin U. Amann

Jeniffer-Mercedes Marx